Home
Das Buch
Die Sammlung
Galerie
Die Autorin

Bestellen Sie
das Buch

Rosen-Bestecke

Hildesheimer Rose-Bestecke
230 abgebildete Muster
81 Hersteller im Portrait

ISBN 978-3-9813273-0-4
Hardcover, 304 Seiten, 500 Abb.
49 Euro

Rosen-Besteck-Ausstellung 2011
im Rosenmuseum Steinfurth

Ein ganzes Jahr lang waren die schönsten Stücke meiner Rosen-Bestecksammlung im Steinfurther Rosenmuseum ausgestellt. Ergänzt wurde die Ausstellung durch Leihgaben anderer Museen und Privatleute. Die folgenden Bilder und Texte stammen vom Rosenmuseum:

Rosensilber aufgetischt

Rosensilber aufgetischt

Glanzvoller Auftritt im Rosenmuseum

Text: Rosenmuseum Steinfurth, 2011:
Die Sonderausstellung Rosensilber aufgetischt wurde im Rosenmuseum am 30. Oktober 2011 eröffnet. Sie läuft bis zum 14.10.2012.

Kostbares Tafelsilber aus verschiedenen Epochen belegt die uralte Begeisterung für das sanft schimmernde Edelmetall. Noch heute zeugen silberne Tafelaufsätze, Leuchter, Teeservices und Bestecke vom Glanz vergangener Zeiten. Ab Beginn des 20. Jahrhunderts kamen kunstvoll mit Rosen verzierte Kuchengabeln, Tortenheber und Löffel groß in Mode, die bis heute hergestellt werden.

Die Ausstellung beschreibt einen Bogen von antiken Silberschalen und Bechern aus dem Hildesheimer Silberfund (um Christi Geburt), über das Tafelsilber wohlhabender Bürger mit prachtvollen Kannen, Kandelabern und Kelchen (19. Jahrhundert) bis zur Rosenbesteck-Sammlung von Johanna Gehrlein. Ob Sardinenheber oder Zuckerzange, sie hat sich ganz den Rosenbestecken (20. Jahrhundert) verschrieben und in überraschender Vielfalt zusammengetragen. Die schönsten Exemplare der Sammlung sind in dieser Ausstellung zu sehen. Die Geschichte der Herstellungsbetriebe hat sie erforscht und in einem Katalog dokumentiert.
Ergänzend zu dieser Sammlung ist stellvertretend für viele Haushalte der ganz private Silberschatz einer Bad Nauheimer Bürgerin zu sehen, die über viele Jahre Rosenbestecke für ihre Aussteuer geschenkt bekam.

Einmal mehr ist es Sabine Kübler und ihren Mitarbeiterinnen gelungen, neben privaten Leihgebern auch namhafte Institutionen mit ins Boot zu holen. So steuert das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz originalgetreue Reproduktionen aus dem berühmten Hildesheimer Silberschatz zur Ausstellung bei, während das prunkvolle Schausilber aus der Sammlung von Schloss Philippsruhe in Hanau stammt.
Von dort kommt auch das prächtigste Stück der Schau: ein spektakulärer Tafelaufsatz in Form eines silbernen Schiffes, das mit stolz geblähten Segeln im Zentrum der lang gestreckten Tafel prangt.
Mit liebevollen Details zeugen die großen wie die kleinen Silberwaren von der großen Kunst der Hanauer Silberschmiede und Ziseleure.

Rosensilber aufgetischt

Rosensilber aufgetischt

Rosensilber aufgetischt

Rosensilber aufgetischt

Rosensilber aufgetischt

Und nach dem Besuch der Ausstellung kann man im Museumskaffee eine herrliche Rosentorte genießen.

Rosensilber aufgetischt

 
Bestellung
Downloads
Impressum
Links